Datenschutz

wurde in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zum Begriff. Grundsätzlich bedeutet dies:

  • Schutz vor missbräuchlicher Datenverarbeitung
  • Schutz des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung
  • Schutz des Persönlichkeitsrechts bei der Datenverarbeitung
  • Schutz der Privatsphäre

Der Datenschutz soll in der zunehmend digitalen und vernetzten Informationsgesellschaft den so genannten „gläsernen Menschen“ verhindern. Ebenso soll das Ausufern staatlicher Überwachungsmaßnahmen, das Enstehen von Datenmonopolen bei privaten Unternehmen verhindern.

Beim Einsatz von Kundenbeziehungsmanagementsystemen, Webseiten, Online-Shops, etc. sind bestimmte Datenschutz-Richtlinien unbedingt einzuhalten. Hierfür gibt es Anwaltskanzleien, die auf Internet-Recht spezialisiert sind. Wir empfehlen, unbedingt den Rat von Fachanwälten einzuholen.

Weitere Informationen finden Sie auf der [Website der österreichischen Datenschutzbehörde]

Dailymotion

Dailymotion wurde 2005 in Paris gegründet. Dailymotion gehört heute zu den weltweit führenden Videoportalen im Internet. Es gehört dem gleichnamigen französischen Unternehmen.

Dialogmarketing

ist eine Form des Direktmarketings.Im Gegensatz zu unspezifischer Werbung, beispielsweise Außenwerbung durch Plakate wendet sich das Dialogmarketing gezielt an den potentiellen Kunden mit auf ihn und seine Interessen zugeschnittenen Produkten und Dienstleistungen. Das Dialogmarketing stützt sich im Wesentlichen auf die Auswertung und Vertiefung bestehender und/oder vergangener Kundenbeziehungen und/oder baut neue auf. So steht der „Dialog“ des Unternehmens mit dem Kunden im Mittelpunkt.

Display-Marketing – Display-Advertising

Display-Marketing setzt als Teil des Online-Marketing auf grafische Elemente wie Banner, Buttons, Handlungsaufforderungen und werbliche Text- und Bildinhalte.

Auf passenden Websiten werden die gewünschten Bereiche gebucht, auf denen die entsprechenden Werbemaßnahmen geschaltet werden.

Doppelparallelfalz

ist ein 8-seitig bedruckter Folder, bei dem der Bogen zunächst durch einen mittigen [V-Falz] halbiert und anschließend durch einen weiteren V-Falz geviertelt wird. Siehe hierzu auch [Wikipedia].